Wie und wo kommentieren?

Hinweis: Die DfC und die Mailingliste sind neu. Es wird eine Weile dauern, bis einige hoffentlich relevanten DfC entstanden sein werden und bis es ein paar Mitglieder auf der Mailingliste hat (Stand Juni 2020).

Andere Möglichkeiten

  • Obschon die Mailingliste der Einfachheit halber bevorzugt wird, können Sie Ihre Kommentare auch auf anderem Weg abgeben, beispielsweise als direkte E-Mail-Nachricht.
  • Gründe könnten sein, dass Sie bzw. Ihr Kommentar nicht auf der Mailingliste ersichtlich sein soll.

Kurzeinführung Mailingliste für Einsteiger/innen

Mailingliste: altbewährt, effizient, einfach

  • Das seit langem immer noch häufig verwendete Werkzeug Mailingliste ist einfach bedienbar. Man trägt sich ein bzw. registriert sich (≈ Anmelden, Abonnierung, Mitgliedschaft). Nach der Bestätigung (Double-Opt-in) ist man berechtigt, an die im Bestätigungsmail (und auf der Registrierungsseite) angegebene Mail-Adresse zu schreiben.
  • Die Mailingliste ermöglicht eine einfache Kommunikation unter den registrierten Mitgliedern: Jedes Mitglied der Mailingliste kann allen Mitgliedern eine Nachricht zukommen lassen, indem nur an die Mailinglisten-Adresse geschrieben wird. Die Mailingliste verteilt die Nachricht jeweils an alle Mitglieder, inklusive sich selber. Damit bleibt jederzeit der vollständige Diskussions-Faden (Thread) erhalten.

Einige Hinweise zur gern gesehenen Netiquette

Das Werkzeug Mailingliste kann besonderes bei intensivem Gebrauch mit einer minimalen, uralten Netiquette auch heute effizient genutzt werden. Diese sind dazu da, die Übersicht und den Faden (Thread!) im Griff zu behalten und nicht, um Regeln aufzustellen.

  • Geantwortet wird jeweils mit dem Mail-Programm mit “Antwort an Liste” (ähnlich je nach Programm), ohne den Betreff zu ändern.
  • Kein Thread-Hijacking: Ein neues Thema (Diskussions-Faden) fängt man in seinem Mail-Programm mit “neu” an, nie mit einer Antwort auf eine bestehende Nachricht.
    • Dieser Punkt wird auf Listen als wichtig erachtet, weil ein gutes Mailprogramm den Faden (Thread) auch dann behält, wenn der Betreff und der Nachrichtentext geändert wird. Thread-Anzeige beim Mailprogramm einschalten! (Eine nützliche Funktion, die in Vergessenheit geraten ist.)1
  • Für Einsteiger/innen eventuell ungewohnt: in jeder Mail-Nachricht wird auf Formatierungen (Farbe, fett usw.) wie auch auf Anhänge verzichtet. Man kann jedoch beispielsweise ein Wort hervorheben, indem man es zwischen ein Asterisk/Sternchen * setzt, so zum *Beispiel*, was in den meisten Mail-Programmen dann so dargestellt wird: *Beispiel*.
  • Interleaved Posting oder Inline Replying: Damit klar wird, worauf sich eine Antwort bezieht, wird die Antwort jeweils unterhalb des zitierten Textes platziert.
  • Schlangenzitate werden vermieden, d. h. unnötiger Zitate-Ballast, auf die sich eine Antwort nicht bezieht, wird gelöscht statt “mitgeschleppt”.
  • Einfacher als erwartet! Weitere Hinweise können im DfC 1004 und in zahlreichen populären Anleitungen oder auch auf Wikipedia gefunden werden. Vgl. auch Weiterführende Informationen unten.

Selbstbedienungs-Prinzip

  • Selbstbedienungs-Prinzip: An- und Abmelden muss man sich selber. Es werden keine manuellen Ein-/Austragungen vorgenommen.
  • Das Archiv ist für Mailinglisten-Mitglieder einsehbar. Man kann es nach dem Anmelden anschauen.
  • Eine Auflistung der Mailinglisten-Mitglieder ist nicht einsehbar.

Privatsphäre

  • Für Mailinglisten-, besonders Mailman-Routiniers: Diese Mailingliste ist nicht anders … bietet jedoch womöglich einen etwas verbesserten Schutz der Mailinglisten-Mitglieder:
  • Die Mailinglisten-Mitglieder können keine Liste einsehen, wer sonst noch abonniert ist.
  • Naturgemäss ist die angegebene E-Mail-Adresse dem Listen-Administrator stets bekannt und wird keinesfalls zu anderen Zwecken verwendet oder weitergegeben.
  • Wer eine Mail auf der Liste versendet, gibt natürlich - wie bei Mails immer - seine Mail-Adresse den anderen Listen-Mitgliedern bekannt.
  • Das Archiv ist nur für Mailinglisten-Mitglieder einsehbar.
  • Die Mailman-Software setzt Cookies als Sitzungsbezeichner, welche aber nur für Abonnement-Bearbeitungen (Newsletter kündigen, Passwort-Erinnerung erhalten, Einstellungen bearbeiten) im Browser zugelassen werden müssen. Für den Empfang bzw. das Lesen der Listen-Mails selber müssen im Mailprogramm weder Cookies, Scripts noch HTML zugelassen werden.
  • Datenschutzerklärung

Weiterführende Informationen


  1. Beispielsweise beim bekannten Thunderbird und den meisten “brauchbaren” Mail-Programmen. Eventuell haben einige ungeeignete Mail-Programme die Unterstützung für Threads nicht rechtzeitig eingeführt.